Diese auch als „grippaler Infekt“ bezeichnete Erkältung wird meist von Viren ausgelöst, die für eine Infektion der oberen Atemwege sorgen und zu den typischen Symptomen führen: Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen sowie erhöhtes Schlaf- und Ruhebedürfnis.

Eine Erkältung sollte allerdings nicht mit einer echten Grippe (Influenza)
verwechselt werden, bei der es oft zu plötzlichem hohem Fieber, Schmerzen und später trockenem Reizhusten kommt. Eine solche Grippe benötigt mehr Zeit zum Ausheilen, und die möglichen Spätfolgen wie Organschäden können noch
Monate später auftreten.

Rund um's Jahr - Grippale Infekte nicht nur im Winter

Verstopfte Nasen, belegte Stimmen oder sogar ein Sommerschnupfen - Kinder können wegen ihres noch nicht vollständig ausgereiften Immunsystems bis zu zehn grippale Infekte pro Jahr durchmachen. Aber auch viele Erwachsene trifft dies mehrmals im Jahr – sowohl in der kalten, als auch in der warmen Jahreszeit. Denn auch im Sommer ist eine Erkältung durch große Temperaturunterschiede leicht möglich, wenn wir uns länger in klimatisierten Gebäuden aufhalten und draußen hohe Temperaturen herrschen. Dieser so entstehende Warm-Kalt-Kontrast belastet die Abwehrkräfte und trocknet die Schleimhäute aus. Infektionen sind dann schnell innerhalb der ganzen Familie möglich.

Deshalb ist es ratsam, für den Notfall auch im Urlaub an eine gut sortierte Reiseapotheke zu denken. Glücklicherweise hält die Natur verschiedene, einzigartige Heilpflanzen bereit, die umfassende Hilfe in allen Phasen der Erkältung bieten und so zur Genesung von Kindern und Erwachsenen beitragen können. Dr. Loges hat extra dazu ein seit vielen Jahren sehr beliebtes und bewährtes Präparat entwickelt, das gerade in dieser Situation sehr hilfreich und unterstützend sein kann: toxiLoges® und toxiLoges® Injektionslösung.