Typische Krankheiten und Ansteckungsgefahren bei Kindern in den eigenen vier Wänden

Wir alle wollen nur das Beste für unsere Kinder. Deshalb sorgt es uns umso mehr, wenn sie einmal krank sind. Eine kleine Hausregel zum Thema Ansteckung: wenn die Kleinen kränkeln, schwächeln bald auch die Großen. Da das Immunsystem von Kindern und Kleinkindern noch nicht vollständig entwickelt ist, haben es die Viren beim Nachwuchs besonders leicht. Durchschnittlich hat ein Kind etwa zehn grippale Infekte pro Jahr. Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und erhöhte Temperatur machen dann den kleinen Patienten zu schaffen.

Genauso wie das Immunsystem befindet sich bei Kleinkindern auch der Verdauungstrakt noch in der Trainingsphase – ein kleines „Defizit“, das sich häufig durch Durchfall (Diarrhoe) bemerkbar macht. Und wenn es die lieben Kleinen erwischt hat, bedeutet das für die Eltern intensive Kindesbetreuung und erhöhte Ansteckungsgefahr. Vor allem für berufstätige Eltern können kranke Kinder den Alltag ordentlich auf den Kopf stellen.

Wer Kinder hat, weiß daher wie hoch die Ansteckungsgefahr in den eigenen vier Wänden sein kann und kennt die typischen Krankheiten. Haben die Kleinen sich erst einmal im Kindergarten oder in der Schule ein paar Viren eingefangen, übertragen sich Husten, Schnupfen, Darmgrippe und Co. schnell auch auf die Großen.

 

Wie Sie Ihre Familie gegen Viren und andere Eindringlinge verteidigen können

Da Kinder scheinbar häufig auch am Wochenende oder an Feiertagen krank werden, ist es ratsam eine gut ausgestattete Hausapotheke bereit zu halten und mit entsprechenden Medikamenten auszustatten. Sinnvoll sind Präparate, die für Jung und Alt entwickelt wurden. Denn ein Produkt, das sich bei Erwachsenen bewährt hat, muss nicht zwingend auch Kindern helfen. Im Gegenteil: viele der Medikamente, die in heimischen Apothekerschränken zu finden sind, sind für Kinder nicht geeignet, manchmal sogar gefährlich. Der Griff in den Pillenschrank passiert da oft zu schnell.

Überdies sind viele Nährstoffe entscheidend für die kindliche Entwicklung. Werden sie über die Ernährung nicht in ausreichender Menge aufgenommen, ist eine Ergänzung sinnvoll und kann zu einer gesunden Entwicklung beitragen. Deshalb bietet Dr. Loges natürliche und gut verträgliche Präparate für die ganze Familie.