Das moderne Leben ist nichts für schwache Nerven. Die Anforderungen in Beruf und Alltag steigen rasant, Veränderungen finden immer schneller statt und die Lebensgrundlagen geraten dadurch oft ins Wanken. Der moderne Mensch hat flexibel zu sein. Doch Flexibilität kann auch Unsicherheit bedeuten und einen Nährboden für Ängste und Sorgen bereiten.

Angststörungen und Depressionen nehmen in Deutschland immer mehr zu und gehören inzwischen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Frauen sind davon wesentlich häufiger betroffen als Männer.

Doch ganz ohne belastende Anforderungen und psychischen Stress kommt unsere moderne Kultur leider nicht aus. Der hohe Lebensstandard fordert seinen Tribut. Wenn man da nicht mit einem starken Nervenkostüm ausgestattet ist, verursachen Nervosität, innere Unruhe und depressive Verstimmungen große Einbußen in der Lebensqualität.

Aber nervöse Unruhen können auf Dauer auch organische und psychovegetative Störungen nach sich ziehen, wie z. B. Herzerkrankungen, Magengeschwüre, Spannungskopfschmerzen oder Rückenbeschwerden. Deshalb sollte man bei Unruhe und Niedergeschlagenheit frühzeitig auf Gelassenheit schalten.

Autogenes Training, Meditationsübungen und/oder Sport können dabei helfen, abzuschalten, Stress und negative Energien loszuwerden. Aber es gibt auch Wirkstoffe aus der Natur, die einen dabei zuverlässig unterstützen können.

dystoLoges® bietet eine einzigartige homöopathische 5-fach-Kombination mit der Leitsubstanz Reserpinum aus Rauwolfia serpentina (indische Schlangenwurzel). Diese sorgfältig abgestimmte Mischung hilft zuverlässig bei unterschiedlichen Unruhezuständen: Nervosität, innere Unruhe, Angstgefühle und Spannungszustände werden auf natürliche Weise gelöst. Hier erfahren Sie mehr.

Auch Magnesium kann in nervenaufreibenden Lebensphasen unterstützend wirken, denn das essenzielle Mineral unterstützt die gesunde Funktion des Nervensystems und der Psyche. Das neue magnesium-Loges® triaktiv enthält eine innovative Kombination mit drei organischen Magnesiumverbindungen, um die Magnesium-Versorgung auch in besonderen Lebensumständen zu sichern.