Colchicum oder Herbstzeitlose ist eine hübsche krokusähnliche Pflanzenart aus der Familie der Zeitlosengewächse. Ihr Verbreitungsgebiet ist Europa. Sie wächst vor allem auf feuchten, nährstoffreichen Wiesen und an sonnigen oder halbschattigen Böschungen. Die Herbstzeitlose wird bis zu 30 Zentimeter hoch und blüht von September bis Oktober blassrosa bis violett.
Die in der Pflanze enthaltenen Giftstoffe Colchizin und Demecolcin kommen auch in der Schulmedizin zum Einsatz und werden dort unter anderem zur Behandlung von Gicht und in der Krebstherapie eingesetzt.

Wie wird Colchicum in der Homöopathie verwendet?

In der homöopathischen Therapie findet Colchicum bei rheumatischen Beschwerden, Gicht und Verdauungsproblemen Verwendung. Hauptanwendungsgebiete sind Schmerzen in den Gelenken, Übelkeit (vor allem Schwangerschaftsübelkeit), Magenschmerzen und Wetterfühligkeit.

Colchicum ist in arthroLoges® comp. enthalten und wirkt dort schmerzlindernd, abschwellend und entzündungshemmend gegen rheumatische Beschwerden.