curcumin-Loges® – vielseitig einsetzbar und bestens verträglich

In der traditionellen Medizin Asiens spielt sie schon seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle und auch hierzulande werden immer mehr Menschen auf sie aufmerksam: Die Kurkuma-Wurzel, auch Gelbwurz (Curcuma longa L.) genannt. Die Knolle ist bei uns hauptsächlich als gelber Bestandteil von Curry-Pulver bekannt. Doch sie gibt nicht nur Speisen eine besondere Würze, sie hat auch viele medizinisch interessante Eigenschaften. Kurkuma kann innerlich zum Beispiel bei Gelenkverschleiß oder Colitis ulcerosa (chronische Entzündung des Dick- und Mastdarms) angewendet werden 1,2 .

Bei Arthrosebeschwerden vergleichbar wirksam wie Ibuprofen

In einer vierwöchigen Studie konnte gezeigt werden, dass sich die Beschwerden von Arthrose-Patienten nach der Einnahme eines Kurkuma-Extraktes deutlich verbesserten. Im Vergleich zum Schmerzmittel Ibuprofen war die pflanzliche Alternative genauso gut wirksam, zeigte aber weniger unerwünschte Wirkungen im Bereich des Magen-Darmtraktes1. Das Schöne: Dank Curcumin werden die Ursachen des Schmerzes und nicht die Symptome behandelt. So auch mit curcumin-Loges®. Im Idealfall können die chemischen Schmerzmittel deutlich reduziert oder sogar komplett abgesetzt werden.

curcumin-Loges®: bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

Allein in Deutschland leiden Schätzungen zufolge mehr als 300.000 Menschen an entzündlichen Darmerkrankungen . Klassisch werden in der Therapie Ent-zündungshemmer wie Mesalazin oder Cortison verabreicht, was oft mit Nebenwirkungen verbunden ist. Eine natürliche Alternative ist curcumin-Loges®. Das Präparat hat sich vor allem zur Behandlung der Colitis ulcerosa bewährt2. Wegen der überzeugenden Ergebnisse ist Curcumin mittlerweile sogar zur ergänzenden Behandlung dieser Erkrankung in die ärztlichen Leitlinien aufgenommen worden1.

curcumin-Loges®: Kein anderes Präparat wird besser vom Köper aufgenommen

Da Kurkumaextrakt sehr schlecht wasserlöslich ist, gab es in den vergangenen Jahren verschiedene Ansätze, den Inhaltsstoff Curcumin dem Körper besser verfügbar und damit wirksamer zu machen. Denn durch den Verzehr von reinem Kurkuma können nur sehr geringe Mengen über den Verdauungstrakt aufgenommen werden, der Großteil des Curcumins wird wieder ausgeschieden. Um überhaupt einen Effekt erzielen zu können, müssten hohe Dosierungen von mehreren Gramm Kurkuma konsumiert werden2. Die Zugabe von Emulgatoren wie Lecithin steigerte die Aufnahmefähigkeit dabei nur um das 4–28-fache. Innovativ und wesentlich effektiver ist die Technik, die für curcumin-Loges® eingesetzt wird. Nach dem Vorbild der Natur ist das Curcumin hier in sogenannte „Mizellen“ verpackt. Das Ergebnis: es gibt kein anderes Curcumin-Präparat, das besser vom Körper aufgenommen werden kann. Die Verfügbarkeit im Körper gegenüber reinem Kurkuma-Pulver erhöhte sich um das 185-fache . Und das ganz ohne Nebenwirkungen auf Leber und Niere!

curcumin-Loges®: apothekenexklusiv und sehr gut verträglich

Zur Unterstützung einer gesunden Immunantwort bietet das apothekenexklusive Nahrungsergänzungsmittel curcumin-Loges® mit Kurkuma-Extrakt und Vitamin D eine einzigartige Möglichkeit, die Ursache der Beschwerden auf natürliche Weise effektiv und sehr gut verträglich zu lindern – und das mit der Einnahme von nur zwei Kapseln täglich.

1Dignass A et al.: Z Gastroenterol 2011; 49: 1276-1341
2EMA/HMPC/456845/2008. London, 12 November 2009
3www.morbus-crohn-aktuell.de/777-2/