Der Firmengründer Dr. Werner Loges erhielt in den 1950er Jahren seine inspirierende Idee für das erste Produkt dystoLoges® aus der Natur. Wir wollen diese reichhaltige Natur für künftige Generationen erhalten und schützen. Auf der vielzitierten schwierigen Vereinbarkeit von Umwelt und Wirtschaftlichkeit wollen wir uns nicht ausruhen. Voller Tatkraft haben wir folgende Bereiche der Firma Dr. Loges bereits nachhaltig umgestaltet und treiben diese Entwicklung begeistert voran.

Solarenergie  – wie die Sonne unsere Produktion antreibt

Jeder weiß, dass es sinnvoll ist, die Sonne als Energiequelle zu nutzen – doch warum? Solarenergie ist emissionslos, schont Ressourcen wie Öl sowie Kohle, vermeidet daher Eingriffe in die Natur und Konflikte um die knapper werdenden Rohstoffe. Außerdem sind Solarstrom-Module sehr langlebig und verursachen geringere Umweltschäden als Energie aus z. B. Kernkraft. Deutschland ist Europas Spitzenreiter bei der Nutzung der Sonne zur Energiegewinnung. 2015 betrug der Anteil der Solarenergie am Stromverbrauch etwa 7 %.

Seit 1958, dem Gründungsjahr von Dr. Loges, werden Photovoltaikanlagen in der Raumfahrt genutzt. Inzwischen findet die Solarstromerzeugung vorrangig irdische Verwendung, unter anderem auf Dachflächen, bei Parkscheinautomaten, in Taschenrechnern und auf Freiflächen. So ist auch auf dem Dach der Dr. Loges Firmenzentrale in Winsen an der Luhe eine Photovoltaikanlage installiert, die seit 2013 jährlich circa 85.000 kWh produziert. Der Strom aus der Sonne über Winsen wird direkt in der hauseigenen Produktion genutzt. Und wenn die Sonne einmal nicht scheint? Dann versorgt ein effizientes gasbetriebenes Block-Heizkraftwerk Maschinen und Computer mit elektrischer Energie. Die entstehende Abwärme wird vollständig und ortsnah für die Heizung der Firmenzentrale verwendet und sorgt dort für wohlig warme Büros. So entstehen keine Transportverluste wie bei der Nutzung von Fernwärme.

Präparate – Gutes aus der Natur ist auch gut für die Natur

Spannende Stoffe in der Natur zu entdecken, um daraus innovative Präparate zu entwickeln, um für möglichst alle gesundheitlichen Belange eine naturheilkundliche Lösung anzubieten, ist unsere Leidenschaft. Dabei auf den Schutz der Natur – als Quelle all unserer Ideen – zu achten, ist eine Selbstverständlichkeit. Gerne stellen wir Ihnen im Folgenden einige Beispiele vor.

Die Omega-3-Produkte von Dr. Loges schützen nachweislich nicht nur Herz, Gehirn & Augen, sondern leisten auch einen Beitrag zum Schutz der natürlichen Ressourcen. Für omega3-Loges® cardio wird ausschließlich Friend of the Sea-zertifizierter Seefisch verwendet. Der verantwortungsbewusste Umgang von Friend of the Sea mit der endlichen Ressource Seefisch beinhaltet das Aufrechterhalten gesunder Fischpopulationen, sorgt u. a. dafür, dass keine inadäquaten Fangmethoden angewendet und keine gefährdeten Arten - auch nicht im Beifang - mitgefangen werden.

omega3-Loges® vegan ist frei von Fisch und enthält das Omega-3-reiche Öl der Mikroalge Schizochytrium. Die Alge ist als Nahrung der Seefische für die hohen Omega-3-Konzentrationen im Fisch verantwortlich. Um das Ökosystem der Meere zu schonen, wird die EPA- und DHA-reiche Alge für omega3-Loges® vegan in einem zertifizierten Verfahren unabhängig vom Lebensraum der Fische gezüchtet.

Das schwedische Geheimnis in stressigen Zeiten ist seit Jahrhunderten Rosenwurz (Rhodiola rosea). Das robuste Dickblattgewächs steht jedoch ausnahmslos unter Naturschutz. Die in  rhodiolan® verwendeten Rosenwurz-Pflanzen werden unter optimalen Bedingungen angebaut und geerntet. Dies garantiert eine verlässliche und gleichbleibende Qualität, ist konform mit dem Umwelt- und Artenschutz und schont so den natürlichen Rosenwurz-Bestand. 

Das Konzept myPhyto® umfasst 53 bewährte und innovative Heilpflanzen, die in Form von Frischpflanzen-Fluidextrakten individuell auf eine Vielzahl verschiedener Beschwerden abgestimmt und zusammengestellt werden können. Die Pflanzen stammen in der Regel aus biologischem oder integriertem Anbau französischer Regionen mit besten Bedingungen für eine hohe Wirkstoff-Konzentration. Wildsammlungen, auch in anderen optimalen Klimazonen, werden mit Rücksicht auf das jeweilige Ökosystem vorgenommen, um die Sicherung des Fortbestandes der Arten zu gewährleisten. Ein Beispiel: Caralluma stammt aus Tamil Nadu am Bengalischen Golf in Süd-Indien und respektiert die Biodiversität des Ökosystems, wird unter fairen Arbeitsbedingungen geerntet und anschließend fair gehandelt.

FSC- und Ökopapiere, auf die wir unsere nachhaltigen Gedanken bringen

In unserer Firmenzentrale verzichten wir soweit wie möglich auf überflüssiges Papier und nutzen die zahlreichen technischen Neuerungen, um die einstigen Stapel an Papier und Dokumenten auf ein Minimum zu reduzieren. Wenn ein Ausdrucken jedoch erforderlich ist, setzen wir verstärkt auf Recycling- und FSC-Papiere. Hinter dem Kürzel FSC verbirgt sich Forest Stewardship Council, es bezeichnet Papiere, die aus Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt wurden.

Obst und Wasser  – hält fit im Kopf für frische Ideen

Nicht nur im Sinne der Natur, sondern auch im Sinne der Mitarbeiter ist die wöchentliche Versorgung aller Mitarbeiter in der Firmenzentrale mit frischem und saisonalem Obst, das möglichst aus der Region stammt. Das spart lange, CO2-verursachende Transportwege und unterstützt zugleich die einheimischen Obstbauern aus der Winsener Marsch und der Umgebung. Das bereitgestellte Mineralwasser kommt vom VIVA CON AGUA DE SANKT PAULI e.V., der sich für den weltweiten menschenwürdigen Zugang zu sauberem Trinkwasser einsetzt und mit Wasserprojekten u.a. in Kenia, Äthiopien, Uganda und Indien mehr als 2 Millionen Menschen erreicht.