Zum Hauptinhalt springen

Unerfüllter Kinderwunsch

Unerfüllter Kinderwunsch

In Deutschland gibt es immer mehr Paare, die ungewollt ohne Kinder leben und durch den unerfüllten Kinderwunsch stark belastet sind. Oft baut sich dann ein ungesunder Leidensdruck in einer sonst intakten Beziehung auf. Wie es auf natürliche Weise doch noch zum Wunschkind kommen kann...

Wenn ein unerfüllter Kinderwunsch die Beziehung belastet: Ursachen, Erkennung und Therapiemöglichkeiten mit der Kraft der Natur

Wenn ein Paar seit langer Zeit erfolglos versucht, auf natürliche Weise ein Baby zu bekommen dann wird die Beziehung oft auf eine harte Probe gestellt. Auch immer mehr gleichgeschlechtliche Eheleute wünschen sich eine Familie mit Kind und suchen vermehrt nach Wegen, dem unerfüllten Kinderwunsch zu begegnen. Häufig lassen sich Männer und Frauen umfangreich medizinisch untersuchen, wenn es auch nach Jahren mit einer Schwangerschaft einfach nicht klappen will. In vielen dieser Fälle zeigt die intensive, medizinische Diagnostik, dass entweder einer der Partner oder aber beide Partner unfruchtbar beziehungsweise vermindert zeugungsfähig sind.

Unfruchtbarkeit ist bei Männern und Frauen zu etwa gleichen Teilen verbreitet, in einigen Fällen kann dem unerfüllten Kinderwunsch jedoch durch eine künstliche Befruchtung abgeholfen werden. Dabei werden beiden Partnern Gewebezellen entnommen, die außerhalb des Körpers künstlich befruchtet werden. Die Chance, dass der unerfüllte Kinderwunsch durch eine künstliche Befruchtung behoben werden kann, liegen jedoch je nach Verfahren bei lediglich 25 – 45 Prozent. In allen anderen Fällen kann auch eine künstliche Befruchtung nicht helfen und Paare bleiben trotz aller Anstrengungen weiter kinderlos. Während sich die meisten Krankenkassen in Deutschland mit der Hälfte der Kosten einer künstlichen Befruchtung beteiligen, übernehmen einige gesetzliche Kassen die vollen Kosten bei unerfülltem Kinderwunsch.

Wie zeigt sich ein unerfüllter Kinderwunsch?

Bleibt der Kinderwunsch unerfüllt, muss es sich jedoch nicht zwangsläufig um eine Unfruchtbarkeit eines oder beider Partner handeln. Oftmals ist Stress ein Auslöser, wenn sich trotz intensiver Bemühungen keine Schwangerschaft einstellen will.

 

Weitere typische Ursachen eines nicht erfüllten Kinderwunsches können sein:

  • ein gestörter Hormonhaushalt
  • Stoffwechselstörungen im Gehirn, dort speziell in der Hirnanhangdrüse
  • Probleme beim Reifen von Eizellen oder deren Einnistung in der Gebärmutter
  • eine verminderte Aktivität von zeugungsfähigen Samenzellen

 


Paare, die auch nach langer Zeit einfach keine Kinder bekommen können, stehen häufig unter einer besonderen psychischen Belastung. Mittlerweile beträgt der Anteil an ungewollt kinderlosen Paaren in Deutschland bis zu 20%, Ärzte verzeichnen jedoch einen deutlichen Aufwärtstrend mit hohen Dunkelziffern. Ein großer Teil an Frauen oder Männern trennt sich sogar deswegen vom bisherigen Partner, in der Hoffnung, den eigenen Wunsch nach einem Kind in einer neuen Beziehung erfüllen zu können. Andere Menschen finden sich schlussendlich mit der Tatsache ab, keine Kinder bekommen zu können. Für diese Paare bietet der deutsche Staat Möglichkeiten wie die Adoption von Kindern, die ihre Eltern verloren haben.

Tipps und Tricks bei unerfülltem Kinderwunsch

Zunächst einmal sollten Paare mit einem unerfüllten Kinderwunsch sich nicht unnötig verrückt machen und darauf besinnen, dass zu einer guten Beziehung weit mehr als ein eigenes Kind gehört. Gelassenheit ist oftmals bereits der Schlüssel zum Erfolg, wenn organische oder biologische Ursachen hinter dem unerfüllten Kinderwunsch ausgeschlossen werden können.

Ferner gibt es eine Reihe an Nahrungsmitteln, welche sich günstig auf Fruchtbarkeit und Zeugungsfähigkeit auswirken können:

  1. Grüne Gemüsesorten wie Spinat, die als gute Folsäure-Spender gelten
  2. Hülsenfrüchte mit reichlich natürlich-pflanzlichen Eiweißen
  3. Vollkornprodukte, die reich an natürlichen B-Vitaminen sind
  4. Zartbitterschokolade soll die Aktivität von Spermien anregen.
  5. Lachs und andere fette Fischsorten, aber auch andere Nahrungsmittel mit Transfetten



Begründet sich der unerfüllte Kinderwunsch erwiesenermaßen in einer verminderten Spermienproduktion des Mannes, kann eine längere sexuelle Abstinenz dazu beitragen, den Spermiengehalt im Ejakulat deutlich zu erhöhen. Auch vor einer Sperma-Untersuchung sollte etwa eine Woche lang nicht onaniert werden, um aussagekräftige Untersuchungsergebnisse zu erhalten.

Wie kann mich die Naturheilkunde bei unerfülltem Kinderwunsch unterstützen?

Naturheilmittel können sich entweder direkt auf die Fruchtbarkeit auswirken, aber auch eine seelische Entspannung kann bei unerfülltem Kinderwunsch zu einer wahren Wohltat werden. Gegen Stress und Aufregung können Entspannungsübungen wie etwa Yoga praktiziert werden. Die nötigen Vitalstoffe Eisen und Eiweiß, die bei unerfülltem Kinderwunsch unbedingt in ausreichender Menge mit der Nahrung aufgenommen werden sollten, können dem Körper der Einfachheit halber auch durch passende Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. Liegt der unerfüllte Kinderwunsch an einem unregelmäßigen Zyklus der Frau, kann auf sanfte Weise mit homöopathischen Präparaten nachgeholfen werden, welche sich zum Beispiel günstig auf den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut auswirken.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Erstellung von Diagnosen oder Therapieempfehlungen um eine ärztliche/therapeutische Tätigkeit handelt. Als pharmazeutischer Hersteller dürfen wir diesbezüglich keine Empfehlungen aussprechen. Bitte besprechen Sie eventuelle Fragen mit Ihrem Arzt/Therapeuten oder Apotheker. Bei direkten Fragen zu unseren Präparaten helfen wir Ihnen gerne weiter.