Skip to main content

Herzstärkung

Herzstärkung

Das Herz wird nicht umsonst als der Motor des menschlichen Körpers bezeichnet, denn es pumpt unablässig Blut durch unseren Organismus und sorgt dafür, dass dieser laufend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt wird und die Abfallstoffe gleichzeitig wieder entsorgt werden. Doch jeder Motor bedarf einer Pflege, wenn dieser lange leistungsfähig bleiben soll. Auch ein starkes Herz bedarf der Fürsorge und regelmäßigen Herzstärkung. Denn sobald das Herz angegriffen und geschwächt ist, sinkt auch die Lebensfreude, Lebensqualität und Vitalität jedes Einzelnen. Deshalb sollte jeder frühzeitig etwas für ein starkes Herz tun – die Naturheilkunde bietet Ihnen dafür vielfältige Möglichkeiten.

Herzstärkung, was versteht man darunter?

Das Herz zu stärken ist gar nicht so schwer und erfordert erfreulicherweise weit weniger Aufwand als es auf den ersten Blick scheinen mag. Vereinfacht könnte man sagen, dass wer das Herz stärken und viel zu seiner Leistungsfähigkeit beitragen möchte, am besten alles unterlässt, was auch ein starkes Herz schwächt.

Solche Faktoren sind unter anderem:

  • Geringe körperliche Aktivität,
  • Übergewicht (Adipositas),
  • ungesunde Ernährung, Fast Food, sehr fette, kohlenhydratreiche Kost,
  • Rauchen,
  • Alkohol,
  • Stress,
  • hoher Blutdruck.

Schlechte Gewohnheiten zu unterlassen ist zwar lobenswert, aber das genügt noch nicht, um sein Herz zu stärken. Regelmäßige Bewegung und Sport hingegen dienen der Herzstärkung. Dabei sind folgende Sportarten besonders geeignet:

  • Wandern
  • Radfahren
  • Nordic Walking
  • Schwimmen
  • Skilanglauf

Wettkampfsportarten eignen sich kaum zur Herzstärkung, da hier die Gefahr einer Überlastung des Herzens droht. Im Zweifelsfalle sollten Sie stets Ihren Arzt konsultieren, welchen Sport Sie zur Herzstärkung am besten wählen sollten.

Mit gesunder Ernährung lässt sich das Herz auf einfachstem Wege stärken. Die Mittelmeerdiät zum Beispiel verwendet viele gesunde Fette, frisches Obst, Gemüse und Fisch und dient so der Herzstärkung.

Tipps und Tricks zur Herzstärkung

Für einen gesünderen Umgang mit unserem Herzen gibt es viele einfache Experten-Tipps, was jeder selbst zur Herzstärkung tun kann. Dafür bedarf es nur ein wenig Umstellung der eigenen Lebensgewohnheiten:

  • Ausreichender Nachtschlaf
    Schlechter Schlaf begünstigt einen erhöhten Blutdruck, was ein großer Risikofaktor für Herzerkrankungen ist. Deshalb werden von den Ärzten regelmäßige Schlafenszeiten von acht Stunden empfohlen, da dies zur Herzstärkung beiträgt.
  • Mehr Bewegung in den Alltag integrieren
    „Jeder Schritt tut gut“, so heißt es. Deshalb sollten Sie jede Möglichkeit nutzen, um mehr körperliche Aktivitäten in den Tagesablauf zu integrieren. Wer generell Aufzüge und Rolltreppen meidet und stattdessen lieber die Treppe nutzt, kann damit ganz nebenbei sein Herz stärken.
  • Meditieren und Entspannungstechniken
    Stress kann zu einer Ausschüttung von Stresshormonen führen, was eine Herzinsuffizienz (Herzschwäche) und einen Herzinfarkt begünstigt. Dabei genügen allgemein schon täglich 20 Minuten zu meditieren und dabei wiederum zur Ruhe zu kommen und um das Herz zu stärken.
  • Kraft- und Ausdauertraining
    Mit Sport lassen sich die Cortisol-Spitzen senken und damit die Ausschüttung von ungesunden Stresshormonen, die auch das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts erhöhen. Wer bereit ist, seine häusliche Komfortzone zu verlassen, um pro Woche etwas fünfmal je 30 Minuten zu trainieren, wird schon bald eine Herzstärkung verspüren können und über mehr körperliche Fitness verfügen.
  • Das Essen von Beeren
    Beerenfrüchte enthalten reichlich Antioxidantien wie Vitamin E und Vitamin C, welche beide das Herz stärken. Auch getrocknete Beeren tragen zur Herzstärkung bei und sind ein gesunder Snack für zwischendurch.
  • Eine sorgfältige Mundhygiene
    Durch gepflegte Zähne lassen sich Entzündungsreaktionen im Mund reduzieren, was für ein starkes Herz unerlässlich ist. Auch die Risiken für Herzinfarkt und Schlaganfall werden dadurch gesenkt.

Wie die Naturheilkunde uns bei der Herzstärkung helfen kann

Schon immer wussten die Menschen, wie wichtig ein starkes Herz ist. Viele der natürlichen und wirksamen Stoffe zur Herzstärkung werden deshalb bereits seit Jahrhunderten verwendet. Dabei können Naturheilmittel wie beispielsweise Weißdorn, Maiglöckchen, Meerzwiebel oder Lachesis nicht nur eine gute Herzstärkung bewirken – sie sind auch noch besonders verträglich. Mit diesen homöopathischen Mitteln werden Ihnen auf natürliche Weise Mittel an die Hand gegeben, auch im stressigen Alltag das Herz zu stärken und die Herzfunktionen zu unterstützen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Erstellung von Diagnosen oder Therapieempfehlungen um eine ärztliche/therapeutische Tätigkeit handelt. Als pharmazeutischer Hersteller dürfen wir diesbezüglich keine Empfehlungen aussprechen. Bitte besprechen Sie eventuelle Fragen mit Ihrem Arzt/Therapeuten oder Apotheker. Bei direkten Fragen zu unseren Präparaten helfen wir Ihnen gerne weiter.